Oberlaaer Weintage 2015

Wien-Oberlaa, Vom 18.-20. September 2015 fanden in Oberlaa die 3. Oberlaaer Weintage statt. Neben zahlreichen Oberlaaer Winzern war auch die Oberlaaer Landjugend mit einem Stand vertreten und sorgte unter anderem mit einem ganz besonderen Angebot im wahrsten Sinne des Wortes für Aufsehen.

 So sieht man die Liesingbachstraße am Ufer des Liesingbaches nur einmal im Jahr. Statt parkender Autos, Reisebusen und Radfahrern gab es Standeln, Zelte und Heurigenbänke soweit das Auge reichte. Anlass waren die Oberlaaer Weintage, die heuer bereits zum 3. Mal zahlreiche Gäste in und um Wien in das „Dorf in der Stadt“ lockten.

Bereits Freitagnachmittag startete das Straßenfest auf der Uferpromenade bei lauem Wetter. Für gemütliche Stimmung sorgten die Musiker der „Oberlaaer Dorfmusik 2.0“ sowie ein Tanz- Auftritt der „Country Ladies“.

Im Anschluss ging es beim Winzerclubbing der Oberlaaer Landjugend in der Pintherhalle heiß her.

Samstags folgte die offizielle Eröffnung durch Bezirksrat Rudi Wieselthaler, den Obmann des Weinbauvereins Martin Frauneder, den Präsidenten der Wiener Landwirtschaftskammer Ing. Franz Windisch sowie dessen Stellvertreter DI Herbert Schilling. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung durch die Unterlaaer Jagdhornbläser.

Anschließend ging es mit Musik von „Die Gentlemen“ bis in die späten Abendstunden ausgelassen zur Sache. Neben der großen Auswahl an Wein und Sturm und den Schneckenspezialitäten der „Wiener Schnecke“ gab es auch großen Andrang an der Stand der Oberlaaer Landjugend, der „Schnapsbar“. Grund dafür waren nicht nur die erlesene Schnäpse sondern auch Eigenkreationen wie „Winzerblut“ oder der bereits bekannte Landjugend- Shot (Basilikum-Gin). Als besonderes Dankeschön gab es heuer für unsere Gäste die knallig- grünen Landjugend- Hüte, die auch zu später Stunde noch von der Ferne ins Auge stachen.

Der Sonntag startete mit der traditionellen Feldmesse mit Pfarrmoderator Andreas Klein. Der anschließende Frühschoppen mit dem Musikverein Oberlaa wurde auch kulinarisch zum Highlight, da es zum Sonntagskaffee auch eine riesige Kuchen- und Tortenauswahl der Oberlaaer Landfrauen gab.

Auch die Kinder kamen bei diesem Fest nicht zu kurz: Für die Kleinen gab es eine Hupfburg, für die größeren einen Schießstand und für alle Jungen und Jung-gebliebenen ein „Schlagobers- Roulette“.

Musikalischen Ausklang fand das Fest- Wochenende mit den „Oberlaaer Buam“, die noch bis in die späten Abendstunden die Tanzfläche zum Beben brachten.

Franz Wieselthaler, Obmann der Oberlaaer Landjugend und Winzer dazu: „Man hat an diesem Wochenende wieder gesehen, wie viel Vielfalt und Abwechslung in unserem beschaulichen Ort steckt. Zusammen haben wir es wieder einmal geschafft, eine Brücke zwischen Stadt und Land in unserem schönen Ort Oberlaa zu bilden.“, und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Und auch unsere Weine brauchen sich keineswegs zu verstecken!“.

In diesem Sinn bedanken wir uns bei allen Besuchern und freuen uns auf die 4. Oberlaaer Weintage im Jahr 2016.

76f1240d553390db84ce1eb0e299c3ff

 

 

Weitere Fotos gibt es auf der Seite des Weinortes Oberlaa unter www.weinort-oberlaa.at/weintage/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an: info@landjugend-oberlaa.at


23.September 2015, Flo Heger