Johannesfeuer 2016

Johannesberg/Unterlaa- Am 25.06.2016 fand das traditionelle Johannesfeuer der Oberlaaer Landjugend am Johannesberg statt. Das Feuer steht dabei nicht nur im Zeichen der Sommersonnwende, sondern ist auch einer der Höhepunkte des Unterlaaer Kirtages.

Pünktlich zur Dämmerung um 21 Uhr entzündeten die Mitglieder der Oberlaaer Landjugend, zusammen mit den zahlreich erschienenen Kindern, den großen Holzkegel.

Schon um 18 Uhr versammelten sich zahlreiche Leute am Vorplatz der ältesten Kirche Wiens, der Johanneskirche, zur feierlichen Feldmesse mit Kaplan Dr. Krzysztof Lisewski, musikalisch begleitet vom Musikverein Oberlaa.

Im Anschluss pilgerten die Messbesucher und Bewohner aus Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedel den Hang des nahen Johannesberges hinauf, bis auf das Feld hinter der Eustachiuskapelle. Dort wurden sie von Mitgliedern der Oberlaaer Landjugend mit Getränken, Broten, Würstel und selbstgebackenen Kuchen empfangen.
Trotz angekündigter Sturmwarnung blieb es trocken, sodass der Feierlichkeit der Oberlaaer, Unterlaaer und Rothneusiedler nichts im Wege stand. Auch dieses Jahr wurde das Fest der Oberlaaer Landjugend von der „Oberlaa‘er Dorfmusik 2.0“-Gruppe des Musikvereins musikalisch unterstützt.

13509421_1353476771335577_235682666_o

Zur Einstimmung auf das bevorstehende Sonnwendfeuer, stärkten sich die Besucher mit Himbeerbowle in der Abenddämmerung und fieberten dem Entzünden des Feuers entgegen. Zusammen mit Bezirksrat Rudi Wieselthaler erläuterte der Stv. Schriftführer der Oberlaaer Landjugend, Flo Heger, den zahlreichen Gästen nochmals den Ursprung und die Tradition des Feuers.

„Die Oberlaaer Landjugend sieht sich als Brücke zwischen Stadt und Land. Obwohl wir am Rand einer Millionenstadt leben, führen wir doch unsere ländlichen Bräuche weiter und lassen Traditionen hochleben.“

Nachdem Rudi Wieselthaler die zahlreichen Gäste, darunter der Präsident der Wiener Landwirtschaftskammer Franz Windisch und der Landesgeschäftsführer ÖVP Wien Alfred Hoch, begrüßt hatte, segnete Kaplan Dr. Krysztof Lisewski das Feuer.

13524127_1353476734668914_205506380_o 13509338_1353476758002245_1768851974_o

 

Zu Feierlichen-Klängen der Oberlaa 2.0- Gruppe wurde das Feuer anschließend von den zahlreich erschienenen Kindern unter der Aufsicht der Oberlaaer Landjugend und der Freiwilligen Feuerwehr Kledering entzündet. Eine meterhohe Stichflamme sorgte zunächst für Staunen und Zurückweichen der zahlreich erschienenen Gäste, aber als der Kegel im Anschluss kontrolliert, unter den Augen der Freiwilligen Feuerwehr Kledering, abbrannte, rückten alle etwas näher ans Feuer heran und genossen den Anblick der lodernden Flammen in netter Gesellschaft bei Speis und Trank. Bei Lagerfeuer- Feeling fand das Fest schließlich gegen Mitternacht einen gemütlichen Ausklang.

13509847_1353476708002250_1202826724_o

 

26.06.2016                                                                                         Chris Eisenreich